CCP-Alumna Lena Hendry freigesprochen

Vor einigen Monaten berichteten wir über die Anschuldigungen gegenüber der früheren CrossCulture Praktika (CCP) Stipendiatin Lena Hendry. Sie war mit ihrem Kampf für Meinungsfreiheit ins Visier der malaysischen Behörden geraten. Heute dürfen wir die außerordentlich frohe Botschaft verkünden, dass die CCP Alumna von allen Anklagepunkten freigesprochen wurde.

In ihrer Heimat arbeitet Lena als Managerin des Freedom Film Fest in Kuala Lumpur. Es versteht sich als Plattform für Filmemacher und Aktivisten, um Filme zu zeigen, die Menschenrechte und deren Verletzungen thematisieren.

Lena wurde angeklagt, gegen die Zensur der malaiischen Regierung verstoßen zu haben.
Einen ausführlichen Pressebericht zum Urteil lesen Sie hier.